Warum?

  • Mit den Leitlin­ien für den auf­sichtlichen Über­prü­fungs- und Bew­er­tung­sprozess (SREP) der EBA gewin­nt die Aus­gestal­tung von Geschäftsmod­ellen auch an aktueller bankauf­sichtlich­er Bedeu­tung.
  • Das Geschäftsmod­ell ist die Kon­fig­u­ra­tion Ihrer Bank oder Sparkasse.
  • Im Geschäftsmod­ell wer­den die wichtig­sten Grund­la­gen-Entschei­dun­gen getrof­fen,
    • wie Sie im Wet­tbe­werb schnell, sich­er und über­legen agieren und
    • wie Sie Zukun­fts­fähigkeit, Wach­s­tum und Ertragskraft des Unternehmens gewährleis­ten.
  • Wie gut dieses Geschäftsmod­ell funk­tion­iert hangt davon ab, ob wie zutr­e­f­fend und spez­i­fisch die getrof­fe­nen Annah­men (noch) sind.
  • Das Geschäftsmod­ell ist wesentliche Voraus­set­zung, um Ihre Geschäfts- und Risikos­trate­gie erfol­gre­ich umset­zen zu kön­nen.
  • Im ständi­gen Wan­del braucht jedes Geschäftsmod­ell kon­tinuier­liche Updates zur Weit­er­en­twick­lung.
caret-down caret-up caret-left caret-right
Andreas Wen­zel Berater,Trainer und Coach

In der Arbeit mit anderen Unternehmern und Grün­dern habe ich bemerkt, welche Poten­ziale auch für Banken und Sparkassen im Bere­ich der Geschäftsmod­ell-Entwick­lung liegen. Star­tups denken oft in ganz anderen Struk­turen als ich es aus der klas­sis­chen Banken­welt kan­nte. Ich bin überzeugt, dass diese Denkmuster den Unter­schied machen.”

Zielsetzung & Inhalte:

  • Grund­la­gen der Geschäftsmod­ell-Inno­va­tion
  • Einord­nung bankauf­sichtlich­er Ten­den­zen im Bere­ich der Geschäftsmod­ell-Bew­er­tung im SREP
  • Abgren­zung und Schär­fen Ihres Pro­fils mit dem Busi­ness Mod­el Can­vas
  • Beson­der­heit­en für regionale Insti­tute
  • Annah­men im Geschäftsmod­ell iden­ti­fizieren und hin­ter­fra­gen
  • indi­vidu­elle Geschäftsmod­ell-Opti­mierung im Kon­text von Ver­bund-Strate­gien
  • Zusam­men­spiel Ihrer Geschäfts- und Risikos­trate­gie
  • Her­ausar­beit­en und stärken Ihrer wichtig­sten Erfol­gs­fak­toren und Schaf­fen eines gemein­samen Ver­ständ­niss­es im Führung­steam
  • Hand­lungsim­pulse, die Sie direkt bei Ihrer jährlichen Strate­gieüber­ar­beitung auf­greifen kön­nen
„Im Vor­trag von Andreas Wen­zel habe ich erlebt wie er Erfol­gs­fak­toren für Busi­ness­mod­elle iden­ti­fiziert und diese auch kalkuliert. Er bringt die Sache auf ein­fache Weise auf den Punkt. Seine Kom­pe­tenz in ganz unter­schiedlichen Domä­nen und die langjährige Arbeit mit ver­schieden­sten Geschäftsmod­ellen spürt man, sieht man und merkt man.

Wie?

  • als ein- oder zweitägiges Inhouse-Sem­i­nar mit Vor­stand und Führungskräften
  • opti­mal zur Ein­bindung oder Vor­bere­itung Ihrer jährlichen Strate­gie- und Pla­nungsklausur
  • Arbeit­sun­ter­la­gen, die Sie direkt weit­er­ver­wen­den kön­nen
  • auch als Einzel­coach­ing durch­führbar

Dieses Seminar anfragen:

*Pflicht­felder zur Beant­wor­tung Ihrer Anfrage. / Daten­schutzerk­lärung