Wenn Sie bisher rein periodisch gesteuert haben ist es gut möglich, dass Ihnen die ökonomische Risikotragfähigkeitsrechnung gänzlich neue Sichtweisen, Potenziale oder auch Engpässe aufzeigt.

Die Steuerung aus Gesamtbank-Sicht und mit 99,9%-Konfidenzniveau wird vieles verändern, u.a.:

  • wachsende Bedeutung der Zinsrisikosteuerung in der Gesamtschau
  • möglicherweise abnehmede Bedeutung von rein GuV-orientierten Engpässen
  • höhere Relevanz von Risikokonzentrationen im Eigen- und Kreditgeschäft in Portfoliomodellen
  • Rückkopplung auf adverse Szenarien in der Kapitalplanung und auf Stresstests

Der erste Schritt ist wie immer der analytisch scharfe und vorausschauende Blick in Ihrer Risikoinventur. Nehmen Sie die Risikoarten schon jetzt stärker aus ökonomischer Sicht unter die Lupe. Das ist die Basis für die kurz- oder mittelfristige Umstellung Ihrer Risikosteuerung auf die Barwert-Welt-

Leistungen:

  • Moderation Ihres Workshops zur Risikoinventur
  • Einzel- und Team-Coaching von Vorstand und Führungskräften
  • Update unter Berücksichtigung der Erfordernisse aus ökonomischer und regulatorischer Sicht
  • gemeinsamer Review Ihres Risikoprofils
    • Identifikation wesentlicher Risikoarten
    • Intra- und Inter-Risikokonzentrationen
    • Ableitung von ersten Impulsen für Stresstests und adverse Szenarien in der Kapitalplanung
    • Diskussion der Angemessenkeit Ihrer Risikomessinstrumente