Übersicht der Reproduktionszahlen in den Bundesländern

Für die Ausbreitung des Coronavirus leiten sich aus dem Woche/Vorwoche-Vergleich folgende Schätzungen der Reproduktionszahlen ab. Falldaten: Robert Koch-Institut / Stützstellen: 14 Tage
 
Relevanter Vergleichswert Deutschland: R = 1,23 (Woche / Vorwoche)*
(7-Tage-R DE = 1,40)* 
Bundesland Reproduktionszahl
Baden-Württemberg 0,87
Bayern 0,88
Berlin 1,42
Brandenburg 1,23
Bremen 0,89
Hamburg 0,95
Hessen 1,25
Mecklenburg-Vorpommern 0,79
Niedersachsen 0,73
Nordrhein-Westfalen 1,64
Rheinland-Pfalz 1,06
Saarland 0,56
Sachsen 1,75
Sachsen-Anhalt 1,97
Schleswig-Holstein 1,09
Thüringen 0,76

*Die Bundesländer werden zum Zwecke der Kennzahlenstabilität bei niedrigen Fallzahlen mit einem trägeren Modell geschätzt als die Bundesrepublik als Ganzes. Durch die aktuell größeren Ausbruchsgeschehen kommt es zwischen beiden Modellen temporär zu Abweichungen.

Die Reproduktionszahl für Deutschland auf Woche/Vorwoche-Basis wird heute mit 1,25 geschätzt (zum Vergleich mit Bundesländern geeignet). Der heute geschätzte 7-Tage-R-Wert für Deutschland von 1,40 verhält sich volatiler und ist zum Vergleich mit den Einzelschätzungen für die Bundesländer weniger geeignet.  

Das 7-Tage-R für Deutschland ohne das jüngste Ausbruchsgeschehen bei Tönnies wird mit 1,08 geschätzt und dürfte im Sinne einer Median-ähnlichen Referenz ebenfalls hilfreich zur Einordnung sein.

Andreas Wenzel Verfasst von:

Entwickelt und prüft als Consultant seit mehr als 15 Jahren Risikoquantifizierungs- und -steuerungsmodelle im bankaufsichtlichen Kontext.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.